Corinnas täglich aktuelle Meinungen

Corinnas Kommentare zu allen Themen
 

Letztes Feedback

Meta





 

Corinnas politische Ansichten

Sooooo da bin ich mal wieder. Da mich die Ohnmacht, die absolut keine ist, der Politiker in den Wahnsinn treibt. Es ist Größenwahn der EU-Politiker ihr angebliches förderatives System außerhalb des Westens anwenden zu wollen, sie schaffen es ja, nachweislich, nicht einmal in ihren eigenen Ländern, tatsächlichen Optimismus grundlegend aufzubauen. Kein Außenpolitiker ist in der Lage die ausländischen Nachbarn innovativ zu verstehen. Der Modernisierungsprozess unseres demokratischen Westens geht immer verworrenere Wege, aber keiner (die Wähler können es definitiv nicht beeinflussen) der Politiker ist in der Lage sinnvolle, vor allem nachhaltige eigenständige Präsenz in Form von vertretbaren Meinungen zu verdeutlichen. Der arabische Frühling ist ein absolutes Beispiel der diplomatischen Unsicherheit deutscher Politiker. Wir nennen uns immer noch 'Land der Dichter und Denker', allerdings führt dieser 'Spruch' nicht in die sogenannte Neuzeit. Amerika versagt und versackt in einer haltlosen Innenpolitik, deswegen wird 'außerorts' nach Makeln 'gefahndet'. Die EU, insbesondere Deutschland 'dackelt' meistens brav hinterher-Denn Sie wissen nicht was Sie tun-; immense Unterstützungen die allen EU-Staaten, in welcher Weise auch immer, nutzen werden mehr oder weniger geduldet. Letztendlich schaden viele politische Entscheidungen dem Volk mehr als es nutzt. Der Beschluss sich einzumischen in die Krimkrise wurde nicht von Deutschland verabschiedet, viele andere EU-Staaten wurde in eine Rolle gedrängt, die der große 'Bruder' vorgeschrieben hat. Was hat denn der Westen aktuell an Stabilität mit seinen Verhandlungen -arabischer Frühling- -Türkeiproblematiken- -Russlandeinmarsch in die Ukraine- etc. vorzuweisen? Ein klares Nichts. In Ägypten stehen neue Präsidentschaftswahlen an (Armeechef Al Sissi) in Syrien plant Assad seine Wiederwahl, Tunesien ist immer noch angespannt, die Türkei missachtet, wie viele andere Staaten auch, weiterhin Menschenrecht und Würde, bleibt aber im Fokus der EU, weil die Türkei ja einen, bisher aussichtslosen 'Kampf' um den Beitritt in die EU führt; die USA braucht Partner die augenscheinlich nur unter Druck zur Seite stehen, dies kann an dem stoischen Verantwortungsgefühl gegenüber den Staaten liegen; Russland hat ebenfalls seinen eigenen Kopf, allerdings spricht er Deutsch und kann sich, im Gegensatz zu unseren Politikern, in die Köpfe der ausländischen Ländervertreter hineinversetzen. Deutschland verdummt und versumpft, wenn die jetzige bestehende politische Handlungsweise nicht endlich der Vernunft Platz macht . Was einen massiven Austausch einiger Politiker zu Folge hätte. Es gibt in unserer globalen Netzwelt, die jedem zugänglich ist fast keine 'Geheimnisse' mehr und dennoch waltet eine abhängige 'Toleranz' den amtierenden Politikern, weil es keine Ausweichmöglichkeiten gibt, brav am Urnentopf um die Demokratie aufrecht zu erhalten. Nur, wann greift die Demokratie endlich richtig zu? Arbeitslosigkeit, Pädophile, Steuerhinterziehungen, Rentenunsicherheit, soziales Verhalten, Immigration usw.. Mit Entschuldigungen das Amt verlassen, mit Beteuerungen die Augen waschen, mit leeren Versprechungen Wähler fangen ( die Wahlsprüche ändern sich nie, weil die Parteien stur an ihren Riten festhalten), Menschen verraten und vernichten, potenzielle mit Ambitionen vorhandene Politiker aus dem Amt werfen, sie passen nicht ins Konzept, aber 'Kunstsammler' -Immunität, in welchem Sinne auch immer- gewähren. Hilfe Deutschland verkommt und wir gucken alle mit Piratenklappen zu, wir wollen gar nicht mehr alles sehen und auch hören. Eure Corinna

24.4.14 23:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen